Montage PIXX®-Trägerelemente für Gesimse




V

Schritt 1

Zuerst wird der zu schützende Bereich ermittelt, d.h. für welche Tiefe soll ein Schutz mit dem PIXX®-Seilspann-Systemen erzielt werden:
Soll ein ganzflächiger Schutz auf die gesamte Tiefe des zu schützenden Bereichs (z.B. Gesimse, Attiken, Brüstungen etc.) oder nur ein Schutz der Anflugkante erzielt werden?
Danach richtet sich die Anzahl der parallel hintereinander gespannten Edelstahlseile.
Beispielrechnung:
Ganzflächiger Schutz einer ca. 30 cm breiten Gesimsabdeckung auf eine Länge von 12 m: 30 cm / 5 cm (Abstand der Pins auf den Trägerelementen) = 6 Reihen, parallel hintereinander gespannte Edelstahlseile + 1 Seil als Unterflugschutz an der Anflugkante.
Materialbedarf bei 12 m:
13 Stück PIXX®-Trägerelemente für Gesimse, 6-reihige Ausführung (vgl. PI3286/PI3266/PI3256) + Schrauben oder Nieten
84 m PIXX®-Edelstahlseil ø 0,54 mm PI3203
42 Stück PIXX®-Feder klein PI3408
84 Stück PIXX®-Klemmhülse PI3419 / PI3423
1 Stück PIXX®-Klemmhülsenzange PI3406

Zu beachten ist, dass nur jeweils volle Verpackungseinheiten bestellt und geliefert werden können (siehe auch Zubehör).

Schritt 2

Die PIXX®-Trägerelemente für Gesimse werden am Anfang einer jeden Installation bei 0 m fix mit dem Untergrund durch Schrauben oder Nieten befestigt. Von einer Verklebung der Trägerelemente raten wir zwingend ab! In weiteren Abständen von je 1,0 m werden die weiteren PIXX®-Trägerelemente wie zuvor beschrieben montiert.

Schritt 3

Das PIXX®-Seil aus Edelstahl mit ø 0,54 mm wird durch die beiden ersten Löcher (incl. Unterflugschutz) geführt, zu einer Schlaufe geformt, durch die PIXX®-Klemmhülse zurückgeführt und mit der PIXX®-Klemmhülsenzange möglichst nah am Loch des PIXX®-Trägerelements zu einer dauerhaften Verbindung mittels einer Schlaufe verpresst.

Schritt 4

Das PIXX®-Seil wird durch das Loch des im Abstand von 1,0 m montierten PIXX®-Trägerelement geführt und bei dem erneut in 1,0 m entfernt montierten PIXX®-Trägerelement auf eine Gesamtlänge von ca. 2 m mit beispielsweise einem Seidenschneider abgeschnitten.

Schritt 5

In das Loch des PIXX®-Trägerelement wird eine PIXX®-Feder eingehängt, diese auf Spannung gebracht, das PIXX®-Seil zu einer (wie in Schritt 3 beschrieben) Schlaufe geformt und verpresst. Die Schlaufe hängt in der auf Zug gebrachten Feder, das Seil ist nun straff gespannt! Danach ist die Öffnung der PIXX®-Feder am PIXX®-Trägerelement etwas zu verpressen, damit die Feder sich nicht lösen kann!



Schritt 6

Dieser Vorgang ist nun auf die gesamte Länge und Tiefe der Seilspann-Montage zu wiederholen, d.h. die Einzellängen der Seile sind maximal 2 m lang und jeweils mit einer Feder gespannt!

Schritt 7

Zu beachten ist, dass die Federn im Wechsel gesetzt werden (siehe Abbildungen der jeweiligen Trägerelemente), da sonst die Tauben über die Federn hinweg laufen könnten!



Montage PIXX®-Trägerelemente für Dachfirst, Dachrinnen, Schneefanggitter, Blitzableiter und Rohre





V

Schritt 1

Die PIXX®-Trägerelemente für Dachfirst, Dachrinnen, Schneefanggitter, Blitzableiter und Rohre werden am Anfang einer jeden Installation bei 0 m und in weiteren Abständen von je 1,0 m befestigt. Die PIXX®-Trägerelemente für Dachrinne (runde Form) müssen an der ersten und letzten, sowie an jeder dritten Montagestelle mit 2 Blindnieten an der Rinnenwulst gegen seitliches Abkippen gesichert werden!

Schritt 2

Das PIXX®-Seil aus Edelstahl mit ø 0,54 mm wird durch das erste Locher geführt, zu einer Schlaufe geformt, durch die PIXX®-Klemmhülse zurückgeführt und mit der PIXX®-Klemmhülsenzange möglichst nah am Loch des PIXX®-Trägerelements zu einer dauerhaften Verbindung mittels einer Schlaufe verpresst.

Schritt 3

Das PIXX®-Seil wird durch das Loch des im Abstand von 1,0 m montierten PIXX®-Trägerelement geführt und bei dem erneut in 1,0 m entfernt montierten PIXX®-Trägerelement auf eine Gesamtlänge von ca. 2 m mit beispielsweise einem Seidenschneider abgeschnitten.

Schritt 4

In das Loch des PIXX®-Trägerelement wird eine PIXX®-Feder eingehängt, diese auf Spannung gebracht, das PIXX®-Seil zu einer (wie in Schritt 2 beschrieben) Schlaufe geformt und verpresst. Die Schlaufe hängt in der auf Zug gebrachten Feder, das Seil ist nun straff gespannt! Danach ist die Öffnung der PIXX®-Feder am PIXX®-Trägerelement etwas zu verpressen, damit die Feder sich nicht lösen kann!

Schritt 5

Dieser Vorgang ist nun auf die gesamte Länge und Tiefe der Seilspann-Montage zu wiederholen, d.h. die Einzellängen der Seile sind maximal 2 m lang und jeweils mit einer Feder gespannt!

Schritt 6

Zu beachten ist, dass die Federn im Wechsel gesetzt werden (siehe Abbildungen der jeweiligen Trägerelemente), da sonst die Tauben über die Federn hinweg laufen könnten!

Zubehör
1. PIXX®-Seil 0,54 mm PI3199 / PI3203 / PI3209 / PI3202
2. PIXX®-Drahtfedern klein PI3408
3. PIXX®-Klemmhülsen PI3419 / PI3423
4. PIXX®-Klemmhülsenzange PI3406
(siehe auch Zubehör)



Montage PIXX®-Trägerelemente für Dachrinne (Runde Form)



V

Schritt 1

Die PIXX®-Trägerelemente für Dachrinne werden am Anfang einer jeden Installation bei 0 m und in weiteren Abständen von je 1,0 m befestigt. Die PIXX®-Trägerelemente für Dachrinne (runde Form) müssen an der ersten und letzten, sowie an jeder dritten Montagestelle mit 2 Blindnieten an der Rinnenwulst gegen seitliches Abkippen gesichert werden!

Schritt 2

Das PIXX®-Seil aus Edelstahl mit ø 0,54 mm wird durch das erste Locher geführt, zu einer Schlaufe geformt, durch die PIXX®-Klemmhülse zurückgeführt und mit der PIXX®-Klemmhülsenzange möglichst nah am Loch des PIXX®-Trägerelements zu einer dauerhaften Verbindung mittels einer Schlaufe verpresst.

Schritt 3

Das PIXX®-Seil wird durch das Loch des im Abstand von 1,0 m montierten PIXX®-Trägerelement geführt und bei dem erneut in 1,0 m entfernt montierten PIXX®-Trägerelement auf eine Gesamtlänge von ca. 2 m mit beispielsweise einem Seidenschneider abgeschnitten.

Schritt 4

In das Loch des PIXX®-Trägerelement wird eine PIXX®-Feder eingehängt, diese auf Spannung gebracht, das PIXX®-Seil zu einer (wie in Schritt 2 beschrieben) Schlaufe geformt und verpresst. Die Schlaufe hängt in der auf Zug gebrachten Feder, das Seil ist nun straff gespannt! Danach ist die Öffnung der PIXX®-Feder am PIXX®-Trägerelement etwas zu verpressen, damit die Feder sich nicht lösen kann!

Schritt 5

Dieser Vorgang ist nun auf die gesamte Länge und Tiefe der Seilspann-Montage zu wiederholen, d.h. die Einzellängen der Seile sind maximal 2 m lang und jeweils mit einer Feder gespannt!

Schritt 6

Zu beachten ist, dass die Federn im Wechsel gesetzt werden (siehe Abbildungen der jeweiligen Trägerelemente), da sonst die Tauben über die Federn hinweg laufen könnten!

Zubehör
1. PIXX®-Seil 0,54 mm PI3199 / PI3203 / PI3209 / PI3202
2. PIXX®-Drahtfedern klein PI3408
3. PIXX®-Klemmhülsen PI3419 / PI3423
4. PIXX®-Klemmhülsenzange PI3406
(siehe auch Zubehör)
Download (High Resolution) 
X
loading...
Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz einsehen und ändern.
  Notwendig       Statistiken       Marketing                            

NameAnbieterZweckAblaufTyp

Notwendig
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
cookiesettingaks-schulz.deSpeichert die Cookie-Präferenzen des Benutzers für Cookies auf der aktuellen Domäne.1 JahrHTTP
PHPSESSIDaks-schulz.deSpeichert die eingegebenen Formulerdaten und die ausgewählten Artikel des Anfragekorbs des Benutzers auf der aktuellen Domäne.SessionHTTP

Statistik
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
_gaGoogleEnthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.2 JahreHTTP
_gidGoogleEnthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.24 StundenHTTP
_gat_gtag_xxxGoogleBestimmte Daten werden nur maximal einmal pro Minute an Google Analytics gesendet. Das Cookie hat eine Lebensdauer von einer Minute. Solange es gesetzt ist, werden bestimmte Datenübertragungen unterbunden.1 MinuteHTTP

Marketing
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.
_gac_xxxGoogleDieses Cookie wird gesetzt, wenn ein User über einen Klick auf eine Google Werbeanzeige auf die Website gelangt. Es enthält Informationen darüber, welche Werbeanzeige geklickt wurde, sodass erzielte Erfolge wie z.B. Bestellungen oder Kontaktanfragen der Anzeige zugewiesen werden können.90 TageHTTP
IDEGoogleEnthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google den User über verschiedene Websites domainübergreifend wiedererkennen und personalisierte Werbung ausspielen. (doubleclick.net(3rd Party))1 JahrHTTP
test_cookieGoogleWird testweise gesetzt, um zu prüfen, ob der Browser das Setzen von Cookies erlaubt. Enthält keine Identifikationsmerkmale. (doubleclick.net(3rd Party))15 MinutenHTTP